03.05.2020

De Klenge Maarnicher Festival

Programm

Sonntag, 3. Mai 2020

 

Gedenkkonzert Kloster Fünfbrunnen 16h00

Unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Wintger.

In Zusammenarbeit mit Memoshoah a.s.b.l., dem Consistoire

israélite de Luxembourg, dem Comité Auschwitz, dem

Zentrum fir politesch Bildung.

Bitte den Busfahrdienst ab 15h00 ab Bahnhof Ulflingen benutzen.

Voller Tarif 10 € - Ermäßigter Tarif: 5 €

 

AD LIBITUM

 

Im Jahre 2000 gründete Rosch den Kammerchor AD LIBITUM, aus dem sich später das Barockensemble entwickelte.

 

AD LIBITUM setzt sich aus Amateur- und Profimusiker zusammen und spielt überwiegend auf Barockinstrumenten. Zur Geltung kommen sehr oft Instrumente die etwas seltener sind wie z.B. das Chalumeau, die Traverso, die Gambe. Und das Cembalo. Das Ensemble fördert ebenfalls junge Musiker aus dem In- und Ausland.

 

Die festen Mitglieder des Ensembles sind: Anne Clement, Blockflöte - Jean-Luc Blasius, Chalumeau - Laurie Dondlinger, Sopran - Guy Goethals, Violine - Jean-Paul Hansen, Oboe - Ria Lucas, Blockflöte - Barbara Pierlot, Sopran - Jehanne Strepenne, Violine - Sabine Vermeersch, Traverso - Gaëlle Vien, Sopran und Beate Wins, Gambe.

 

Seit der Gründung hat AD LIBITUM in vielen Orten in Luxemburg, Belgien, Frankreich und in der tscheschichen Republik Konzerte gegeben.

 

 

Gaëlle Vien, soprano

Sabine Vermeersch, traverso

Caroline Reuter, Barockvioloine

Beate Wins, Gambe

Rosch Mirkes, Orgel

 

 

Fünfbrunnen ( Cinqfontaines ) birgt ein ehemaliges Kloster, welches zu Beginn des 20. Jh. erbaut wurde.

Die kleine Ortschaft Fünfbrunnen, unweit von Ulflingen gelegen, wurde bekannt als der einzige Internierungsort für Juden in dem vom Deutschen Reich besetzten Luxemburg. Ab 1941 war im Kloster das „Jüdische Altersheim“ untergebracht, hinter dessen Bezeichnung sich in Wahrheit ein Sammellager für die Deportationen in die Konzentrations- und Vernichtungslager verbarg. Auf dem Gelände des Klosters Fünfbrunnen erinnern heute ein Denkmal und eine Informationstafel an die Deportation und die Ermordung der Luxemburger Juden. Nach dem Krieg erhielt das Kloster seine ursprüngliche Bestimmung zurück, bevor es 1973 zum Rückzugsort und Meditationszentrum wurde.

 

 

                                                            Programm

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Sonate in G-Dur für Traverso, Violine und Basso Continuo BWV 1038                  

 

Gelobet sei der Herr

Arie aus der Kantate ”Gelobet sei der Herr, mein Gott” BWV 129

 

Luigi Rossi (ca. 1598-1653)

Sonata quarta sopra l’aria di Ruggiero (1623)                                                 

für Violine, Traverso und Basso Continuo

 

Johann Sebastian Bach

Die Schätzbarkeit der weiten Erden       

Arie aus der Kantate ”Ich bin in mir vergnügt” BWV 204

 

Girolamo Frescobaldi (1583-1643)

Canzona 2                                                                                                 

Canzona 3                                                                                                 

Canzona 5                                                                                                 

                                                                                                        

Johann Sebastian Bach

Ich folge dir gleichfalls                                                                                       

Arie aus der Johannes Passion BWV 245

 

Luigi Rossi

Sonata in dialogo detta la Viena, Bergamasca (1623)  

für Violine, Traverso und Basso Continuo

 

Johann Sebastian Bach

Schlummert ein, ihr matten Augen                                                                  

Arie aus der Kantate ”Ich habe genung” BWV 82a

 

 

Allgemeine Informationen

x x
L-9902 CINQFONTAINES

Siehe auf der Karte

Datum

Sonntag, 03 Mai 2020


Startzeit

16h00


Preise

Voller Tarif : 10.00

Ermäßigt : 5.00


Kontakt

T : 661540217

E :

W : https://www.d...kmf.lu

https://www.dkmf.lu
T. 661540217